© Videonale e.V.

Der Aufbau des Videoarchivs wurde unterstützt vom

Kontakt

Videonale e.V. Tel. 0228 69 28 18
im Kunstmuseum Bonn info@videonale.org
Helmut-Kohl-Allee 2  
53113 Bonn  
x

Ruth Kaaserer

 

Ruth Kaaserer x

Balance, 2000, 28:00 Min, Farbe, Ton [VIDEONALE.9]

Videonale-Katalogtext als pdf

 

Fanni Niemi-Junkola x

Giants, 1998, 1:30 Min (loop), Farbe, Ton [VIDEONALE.9]


Videonale-Katalog als PDF

VIDEONALE.9 (27. April–6. Mai 2001 im Bonner Kunstverein)

1500 Einsendungen

31 ausgewählte Werke (aus 13 Ländern)

Wettbewerbsjury
Georg Elben, Søren Grammel, Maria Lind, Silke Otto-Knapp, Nicolaus Schafhausen

Künstler*innen
Babak Afrassiabi, Sadie Benning, Roderick Buchanan, Sunah Choi, Cãlin Dan, EuroVision2000, Alexander Györfi, Horten©, Ruth Kaaserer, Kai Kaljo, Nina Könnemann, Hilary Lloyd, Kristin Lucas, Kenny Macleod, Nathalie Melikian, Fanni Niemi-Junkola, Jesper Nordahl, Monika Oechsler, Lisa Prior, Oliver Ressler, Józef Robakowski, Roland Rust & Johannes Schweiger, Michaela Schwentner, Hito Steyerl, Killu Sukmit & Mari Laanemets, Nasrin Tabatabei, Vibeke Tandberg, Jun Yang, Nicole Wermers, Susanne Winterling, Jonas Zagorskas & Zilvinas Dobilas

Videonale Preise
Cãlin Dan für „Ra“
Ein vom WDR gestifteter Preis ging an Killau Sukmit Mari Laanemets für „The Cure“. Kenny Mc Leod für „Blue“ erhielt einen Produktionspreis.

Kurator
Søren Grammel

1500 Einsendungen

31 ausgewählte Werke (aus 13 Ländern)

Wettbewerbsjury
Georg Elben, Søren Grammel, Maria Lind, Silke Otto-Knapp, Nicolaus Schafhausen

Künstler*innen
Babak Afrassiabi, Sadie Benning, Roderick Buchanan, Sunah Choi, Cãlin Dan, EuroVision2000, Alexander Györfi, Horten©, Ruth Kaaserer, Kai Kaljo, Nina Könnemann, Hilary Lloyd, Kristin Lucas, Kenny Macleod, Nathalie Melikian, Fanni Niemi-Junkola, Jesper Nordahl, Monika Oechsler, Lisa Prior, Oliver Ressler, Józef Robakowski, Roland Rust & Johannes Schweiger, Michaela Schwentner, Hito Steyerl, Killu Sukmit & Mari Laanemets, Nasrin Tabatabei, Vibeke Tandberg, Jun Yang, Nicole Wermers, Susanne Winterling, Jonas Zagorskas & Zilvinas Dobilas

Videonale Preise
Cãlin Dan für „Ra“
Ein vom WDR gestifteter Preis ging an Killau Sukmit Mari Laanemets für „The Cure“. Kenny Mc Leod für „Blue“ erhielt einen Produktionspreis.

Kurator
Søren Grammel