Der Aufbau des Videoarchivs wurde unterstützt vom

Kontakt

Videonale e.V. Tel. +49 (0)228 77 62 21
im Kunstmuseum Bonn Tel. +49 (0)228 69 28 18
Friedrich-Ebert-Allee 2 Fax +49 (0)228 90 85 817
53113 Bonn  

Daniel Frerix & David Sarno [Videonale.10]

Daniel Frerix
* 1980 in Düsseldorf GER, lebt bei Düsseldorf GER
Studium an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach am Main GER

 

David Sarno
* 1982

 

Ausstellungen [Auswahl]:

 

Daniel Frerix

2009 Lost Media: FOUND, Deutsches Filmmuseum, Frankfurt am Main GER

2007 VIS Vienna Independent Shorts 2007, Très chic, Wien AUT
         Filmfestival Münster GER

 

David Sarno

2010 EMAF 2010 "MASH UP" European Media Art Festival Osnabrück GER

2009 Monitoring - Medienkunstausstellung im Rahmen des 26. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofestes,
         Kasseler Kunstverein, Kassel GER

 

www.frerixfilm.com

 

Daniel Frerix & David Sarno [Videonale.10] x

Rasieren, 2004, 5:41 min., Ton, Farbe [Videonale.10]

Begleitet von den schimpfenden Worten einer Frauenstimme aus dem „Off“, betritt ein junger Mann ein Badezimmer, schaltet das Radio ein und beginnt sich unbeeindruckt zu rasieren. Während er sich summend in einem dreiteiligen Spiegel betrachtet, nimmt auch die Kamera diese Perspektive ein, die sonst nur ein Auge für Detailaufnahmen des Waschbeckens und das Säubern der Klinge unter dem Wasserstrahl hat. Als bald die Anschuldigungen der Dame entgleisen und von alltäglichen Haushaltsfragen zu grundsätzlichen Beziehungsfragen übergehen, die seine Aufmerksamkeit, seine Liebe und ihre Stellung in seinem Leben in Zweifel ziehen, fällt der erste rote Tropfen in das weiße Waschbecken. Sekunden später ist das ganze Badezimmer in Rot getaucht; in Strömen fließt das Blut über Wände und Boden. Der junge Mann rasiert sich indessen völlig unbeteiligt weiter - ohne die geringsten Anzeichen von Schmerzen oder Erschrecken - als wäre das Blutbad nur ein gewohnter Teil dieser alltäglichen Prozedur. Unter Zuhilfenahme verschiedener Ton- und Bildebenen beschreiben Frerix & Sarno in Rasieren eine scheinbar reale Problemsituation, die in einem unbemerkten Horror endet.

Kathrin Ann Bender

Daniel Frerix & David Sarno