Der Aufbau des Videoarchivs wurde unterstützt vom

Kontakt

Videonale e.V. Tel. +49 (0)228 77 62 21
im Kunstmuseum Bonn Tel. +49 (0)228 69 28 18
Friedrich-Ebert-Allee 2 Fax +49 (0)228 90 85 817
53113 Bonn  

Britt Dunse [Videonale.12]

*1974, Lübeck GER, Berlin GER
ComLine-Preis für den besten Kurzfilm der 46. Nordischen Filmtage Lübeck GER, Projektstipendium der Werkleitz Gesellschaft

Auszeichnungen [Auswahl]:

2004 LILI-Udk-Gestalterinnenpreis der Universität der Künste Berlin GER

Ausstellungen [Auswahl]:

2009 7th KaraFilm Festival – the Karachi International Film Festival, Karachi PAK
2008 International Festival of Cinema and Technology, Museum of Contemporary Art, Washington USA
  Tricky Woman 2008, Animationsfilmfestival Wien AUT
  Visionario, Center for Visual Arts, Udine ITA
2007 Kunstfilmbiennale, Köln/Bonn GER
  Aurora Animation Festival, Norwich GBR
  Anima 07, Córdoba International Animation Festival, Córdoba ARG
 

Britt Dunse [Videonale.12] x

Norden, 2004, 7:15 (2:02) min., Ton, Farbe [Videonale.10]

Auf der Suche nach einer Liebe, die so entfernt von der Realität ist wie der Weg zu den Sternen weit. Gefangen im Alltag, ohne den Mut, einen Schritt nach vorne zu gehen, lässt Britt Dunse ihren Protagonisten durch seine Erinnerungen stolpern und das weit Entfernte, seine Liebe, herbei wünschen. „Nun warte ich, in der Hoffnung, ein weiteres Wunder möge kommen“ - in dieser Hoffnung verharrend, bestreitet der junge Mann sein Leben, erschlagen von Nichtigkeiten, die in seiner Vorstellung der Liebe weichen sollten, aber in der Realität beharrlich Raum einnehmen. Zwischen Konfetti, „Post-it“-Notizen und Papierbooten treffen sie sich - für einen Moment - um dann in unterschiedliche Richtungen weiter zu gehen. „Halt mich fest, bevor es zu spät ist“, singen die Papierkraninche - Symbole seiner Sehnsucht - und fliegen aus dem Alltag hinfort, versuchen, den Weg zu ihr zu finden. Norden ist eine romantisch traurige Interpretation der Liebe und ihrer Verwirklichung, der Ungleichheit und des Scheiterns, in der nüchternes Wohnen und Leben auf eine Gedankenwelt aus animiertem Origami trifft.

Kathrin Ann Bender

 

 

Britt Dunse [ Videonale.12 ]